NewsGeschäftliche Erpressung

Homepage News
Benutzeravatar
WoFNuLL
Site Admin
Beiträge: 65
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:41 pm
Wohnort: Berlin
Gender: Male
Flag: Germany
Kontaktdaten:
Status: Offline

Geschäftliche Erpressung

Ungelesener Beitragvon WoFNuLL » Do Apr 14, 2016 6:14 am

Das liest sich bestimmt grad im Titelheader wie ein kaufbares Angebot andere zu Erpressen, beschreibt aber ( leider ) die gängige Geschäftspraxis einiger Groß und Einzelhändler gegenüber Herstellern ganz gut.

Aber fangen wir erstmal an mit dem was ich heute erfahren habe:
Eine Supermarktkette in Deutschland überlegt Kaptn Iglu Produkte als auch Produkte rund um die Marken Mars / Twix / Snickers usw. aus dem Verkauf zu nehmen. An sich ist hieran im Prinzip nichts verwerflich, ausser die Gründe. Hier geht es nicht darum mangelnde Qualität zu rügen oder zu sagen hey, ich biete von euch nix mehr an, weil ihr bei der Herstellung gegen Kinderarbeitsgesetze oder gar Umweltgesetze verstoßt. Beide Firmen haben in jeglicher Hinsicht bei Herstellung und Beschaffung alles Richtig gemacht.
Aber warum werden dann die Produkte aus dem Sortiment genommen? Ganz einfach: Die Supermarktkette möchte nichtmehr den Einkaufspreis zahlen den alle anderen Ketten zahlen müssen, da sie keinen Preiskampf in diesem Segment führen können ohne das nachsehen. Einige Ketten haben das Problem behoben indem sie, wie Aldi diese Produkte nicht im Angebot haben und eigene billigkopie Marken dafür einsetzen. Das das beim Endkunden aber scheiße Ankommt weiss der Supermarkt und will die Marke halten. Normalerweise finden bei sowas Preisverhandlungen statt , in dem Falle nur aussichtslos, da sowohl Iglu als auch Mars immer und überall das gleiche kosten ( aufschläge an Tankstellen und Autobahnraststätten und Co. mal ausgenommen ). Was jetzt kommt zu den Produktverhandlungen grenzt an besagte Erpressungen: Der Supermarkt schlägt dem Hersteller vor seine Produkte aus dem Angebot zu nehmen, wenn dem "Angebot" seitens Kaufland nicht nachgekommen wird. Ich hoffe das die Marken in dem Fall konsequent bleiben und eben nicht kleinbei geben, da sie noch genug andere Orte mit höheren Absatzzahlen haben.

Ein weiteres Beispiel für dieses Geschäftsgebahren ist die Mindfactory GmbH die den meisten Kunden / Internetnutzern primär durch ihre Dumpingpreise und durchweg hervorragenden Platzierungen in Preisvergleichsmaschienen bekannt sein sollte. MF hat sozusagend in der Preiserpressung beim Hersteller die Königsklasse erreicht, nennt die Fachpresse als auch betroffene Hersteller es bereits Mafiöses verhalten.
Bei MF hat es schon so einige Hersteller erwischt, und nicht eben kleine. Es waren welche wie Asus, Samsung, MSI, BenQ und die Liste geht weiter und weiter und weiter. Immer wird eine Preisverhandlung ausgerufen wo MF Utopische Forderungen stellt um selbst bei Dumpingpreisen weit vor der Konkurrenz liegen zu können, ist man doch in Deutschland der Größte Onlineversender für Hardware hat man ja Gewiss in diesem Gebahren, wie der Supermarkt, gewisse Druckmittel. Kuscht der Anbieter nicht wird er einfach, auch ohne großen Abverkauf noch bestehender Hardware, von heute auf Morgen aus dem Sortiment des Onlineshops gestrichen, als hätte es ihn nie gegeben. So schauten letztes Jahr Kunden die Asus Monitore / Mainboards oder Grafikkarten kaufen wollten auf einmal in die Röhre, nichts mehr vom Händler da. Keine Auskunft von MF, nur von Asus das man in Preisverhandlngen mit MF Stecke. Gleiches Spiel ein wenig später mit Samsung, aufeinmal keine Smartphones, Fernseher, Monitore oder andere Produkte. Alles weg, als ob der Elektronikriese aus Südkorea nichtmehr existieren würde. Auch hier keine Auskunft seitens MF was los sei und Samsung mit einer Info über Verhandlungen mit MF. Wer jetzt den Onlinestore von MF beobachtet, dem fällt auf das immer wieder mal das Sortiment um ganze Anbieter verschwindet und dementsprechend nichtmehr gekauft werden kann, diese jedoch nach Wochen bis Monaten im Vergleich zu vorher mit massiven Preisnachlässen im Onlineshop von MF wieder erscheinen mit vollem Sortiment.
Im Falle MF funktioniert das ganze wunderbar da MF Marktführer ist und weite teile des Martkes beherscht, die Angst einfach massive Einbußen im Verkauf seiner Produkte zu haben (was ja auch der Fall ist) ist so hoch das sie einfach nachgeben und die Forderungen erfüllen.

Ich verurteile dieses Verhalten bis aufs Mark, da einfach mal bei seriösen Händlern auch das bezahlt werden soll was Dinge kosten. So ein Spiel mit Apple oder Dell traut sich auch keiner....

Naja Geiz ist bekanntlich geil und Deutschland ist Arm, ich meide auf jedenfall MF und gebe mein Geld lieber zuverlässigeren Händlern die respektvoll mit ihren Geschäftspartnern umgehen.


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste