NewsOffshore Firmen in panama ... Trololo

Homepage News
Benutzeravatar
WoFNuLL
Site Admin
Beiträge: 65
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:41 pm
Wohnort: Berlin
Gender: Male
Flag: Germany
Kontaktdaten:
Status: Offline

Offshore Firmen in panama ... Trololo

Ungelesener Beitragvon WoFNuLL » Mo Apr 04, 2016 5:26 pm

Ein Schwarzer Tag für Kriminelle, Steuerhinterzieher und Politiker ... also eigendlich doch nur Kriminelle :D

In Panama ist ja bekanntlich die Heimat von gefühlt 99,99999% aller Briefkastenfirmen mit Kriminellem Hintergrund. Um an eine Solche zu kommen, muss man eine Firma oder halt eine Anwaltskanzlei mit Sitz dort kennen, die einem eine Gründet. Eine von einem Deutschen gegründete Kanzlei, tut dies seit ca. 1977 und hatte nun ein Datenleck was seinesgleichen sucht. Satte 2.7 TB Kundendaten sind abgeflossen und wurden der Süddeutschen Zeitung im März 2015 übergeben, seitdem arbeitet die SZ mit 9 weiteren Zeitungen an der Auswertung der Daten, die inzwischen von der Kanzlei als echt bestätigt wurden.
Soweit ersichtlich hat wohl irgendwie fast jeder im Öffentlichem Leben Dreck am stecken. So wurde im Umfeld Putins mehrere Briefkastenfirmen gefunden die in der Summe mehrere Milliarden Dollar Währung aus Russland geschmuggelt haben und sie woanders zu nicht näher genannten Zwecken genutzt wurden. Ähnliches Zeigt sich bei Mitarbeitern der Fifa, und dem ehemaligen Isländischen Präsidenten. Auch Sportler und andere Sternchen finden sich zwischen Drogendealern / Kartellen und Schwerverbrechern in der Kundendatei der Kanzlei.
Die Auswertung ist weitetstgehend beendet, und wird in den Nächsten Tagen bis Wochen veröffentlicht, Stück für Stück.
Ich Möchte hierbei einen Vergleich von Golem anführen, welcher bezeugt das die Datenmenge höher als die Alle *Leaks Seiten zusammen ist. Inwiefern diese eine Sprengkraft haben in der höhe der Vergleichsweise geringen wenigen Gigabyte Snowden Daten, wird sich noch zeigen.


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste